SV Salamander Kornwestheim Volleyball
SV Salamander Kornwestheim Volleyball
logo mit
logo mitVolleyball

 

Immer aktuell.

Hier erfahren Sie die Neuigkeiten der Volleyball Abteilung des SVK Salamander Kornwestheims, wie Berichte, Wettkämpfe und die Ergebnisse. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!


Brandmatt 2022

Brandmatt2022Klettern3
Nach zwei ausgefallenen Ausfahrten haben wir uns sehr gefreut 2022 wieder zusammen in den Nordschwarzwald nach Brandmatt zu fahren und zusammen Zeit zu verbringen, wie hier ein Teil der Brandmattfahrer beim Ausflug im Hochseilgarten.

Weiterlesen

Keine weiteren Punkte zum Saisonabschluss

Am gestrigen Samstag empfing Damen 2 den SV Leingarten sowie die SVG Kirchberg daheim zu ihrem letzten Spieltag der Saison.

Bedingt durch einige Ausfälle standen Trainer Markus Bräuer jedoch nur acht Spielerinnen zur Verfügung und so musste auf einigen Positionen ein bisschen improvisiert werden.

Im ersten Spiel gegen den SV Leingarten lief es aufgrund der vielen ungewohnten Umstellungen von Anfang an nicht rund und so fanden die SVKlerinnen leider nie richtig ins Spiel und verloren dies mit 0:3.

Das zweite Spiel gegen die SVG Kirchberg lief direkt zu Beginn deutlich besser und der SVK konnte zunächst gut mithalten und sogar in Führung gehen. In der Schlussphase des Satzes wurde es nochmals eng, jedoch ging mit 25:23 der erste Satz an diesem Tag an den SVK. Auch in den nächsten Sätzen gelang es den SVKlerinnen gut mitzuhalten, allerdings konnte sich Kirchberg am Satzende immer durchsetzten und somit lautete das Ergebnis am Ende 1:3 aus Sicht der Kornwestheimerinnen.

Somit konnten zum Abschluss leider keine weiteren Punkte gesammelt werden und Damen 2 beendet ihre stark angefangene Saison mit 24 Punkten auf dem vierten Platz.

Endlich wieder Brandmatt - Anmeldung 2022

Gruppenfoto Brandmatt 2017 sv salamander kornwestheim volleyball ludwigsburgNach 2 pandemiebedingten Absagen, veranstaltet die Volleyballabteilung in diesem Jahr wieder ihre Abteilungsausfahrt nach Brandmatt.

Weiterlesen

Kein Glück im Tiebreak

Am gestrigen Samstag erwischte die zweite Damenmannschaft zunächst einen schlechten Start ins Spiel gegen den SV Heilbronn am Leinbach. Bereits zu Beginn des ersten Satzes lagen die SVKlerinnen mit deutlichem Abstand zurück. Zum Ende des Satzes konnten sie sich zwar wieder herankämpfen, dennoch ging dieser mit 24:26 kanpp an den Gegner. Auch im zweiten Satz lief nicht alles nach Plan und demnach musste dieser mit 12:25 deutlich an den Gegner abgegeben werden.

Von diesem 0:2-Rückstand ließen sich die SVKlerinnen jedoch nicht beeindrucken und starteten konzentrierter in den dritten Satz. Vor allem durch zahlreiche gute Aufschläge sowie kluge Aktionen im Angriff konnten viele wichtige Punkte gemacht werden und schließlich auch der Satz mit 25:19 gewonnen werden. Im vierten Satz konnte an die Leistung angeknüpft werden und somit ging dieser ebenso mit 25:21 an den SVK.

Nun stand es nach Sätzen 2:2 und demnach musste der Tiebreak über den Ausgang des Spiels entscheiden. Nachdem in der bisherigen Saison von zwei 5-Satz-Spielen keines im Tiebreak gewonnen werden konnte, war das klare Ziel, diesen Trend nun umzukehren und als Erstes 15 Punkte zu machen. Trotz einigen Leichtsinnsfehlern bei beiden Mannschaften schaffte es Heilbronn sich dennoch mit einigen Punkten Vorsprung abzusetzen. Nach dem Seitenwechsel konnte Heilbronn weiterhin zu viele Punkte machen und stand bereits kurz vor dem Satzgewinn. Davon jedoch nicht beeindruckt setzten die SVKlerinnen nochmals zur Aufholjagd an und schafften es bis zum Stand von 13:14 heranzukommen. Am Ende war das Glück jedoch auf der Seite der Heilbronnerinnen und mit 13:15 musste der Tiebreak und somit auch das Spiel an den Gegner abgegeben werden.

Damen 2 konnten endlich wieder siegen

D2 konnte endlich wieder siegen. Im ersten Heimspiel der Rückrunde ließen sich die Svklerinnen keinen Satz abnehmen. Und siegten sowohl gegen die SG Stromberg als auch gegen die TSG aus Backnang mit 3:0. Somit bleiben 6 Punkte in Kornwestheim. In 2 Wochen kommt es in Heilbronn zum Spiel um Platz 3.  

H2 sowie D1 mussten ihre Spiele corona bedingt absagen.  H1 verlor auswärts beim ASV Botnang.