SV Salamander Kornwestheim Volleyball
SV Salamander Kornwestheim Volleyball
logo mit
logo mitVolleyball

 

Immer aktuell.

Hier erfahren Sie die Neuigkeiten der Volleyball Abteilung des SVK Salamander Kornwestheims, wie Berichte, Wettkämpfe und die Ergebnisse. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!


Damen 2 erreichen die Relegation

20180303 Damen2 erreichen Relegation SV Salamander Kornwestheim VolleyballNach 2 Siegen beim letzten Heimspieltag der Saison hat es Kornwestheims zweite Volleyballdamenmannschaft geschafft sich erfolgreich für die Relegation um den Aufstieg in die A-Klasse zu qualifizieren.

Weiterlesen

4 Spiele - 4 Siege

Perfekter Heimspieltag beider Herrenmannschaften der Kornwestheimer Volleyballer in der Hannes-Reiber-Halle.

Weiterlesen

Weihnachtsfeier 2017

Volleyball Weihnachtsbaum
Am 19.12.2017 findet die jährliche Weihnachtsfeier der Volleyballabteilung des SV Kornwestheim in der Hannes-Reiber-Halle statt.

Weiterlesen

Damen 2 verpasst die Sensation gegen den Tabellenführer und lässt die ersten Punkte liegen

Leider erwischten die Damen keinen Sahnetag gegen den Favorit für den Aufstieg.

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein durchaus spannendes Spiel in dem der SVK aber stets das Nachsehen hatte. Der TSV Kleinsachsenheim war schlichtweg eine Nummer zu groß (nicht nur körperlich).  Beide Mannschaften starteten mit zwei Siegen in die Saison, daher wartete auf den SVK die größte Herausforderung und der direkte Gegner im Kampf um den Aufstieg. Sowohl der Gegner als auch die Damen aus Kornwestheim profitierten in ihren vorigen Spielen von ihrem starken Aufschlägen. So leistete man sich zu viele Fehler in der Annahme und machte es dem Gegner schlichtweg zu einfach den ersten Satz mit 25:13 für sich zu entscheiden. Leider konnte man die verbesserte Annahme im zweiten Satz nur wenig in direkte Punkte umwandeln. So half auch die Aufschlag-Serie von 6 Aufschlägen durch Ann-Lena Koy nicht den Satz für sich zu entscheiden. Im dritten und spielerisch besten Satz konnte man sich nach langer Führung nicht gegen den Kontrahenten durchsetzen und verlor am Ende auch durch 3 Aufschlagfehler in Folge mit 25:16.

Im zweiten Spiel des Tages gewannen die Damen gegen den Liganeuling aus Bietigheim mit 3:0. Die noch sehr junge Mannschaft aus Bietigheim, die ihre erste Saison im aktiven Bereich bestreitet, hatte den Damen aus Kornwestheim nichts entgegenzusetzen.

Für Kornwestheim spielten: Annika Bröcker, Sara Follmann,  Anna-Lena Koy, Katrin Meier, Jessica Renges, Linda Ratschke, Theresa Ratschke, Theresa Schillinger, Clio Scholzen und Maren Voith.

Am Sonntag den 26.11.2017 geht es beim nächsten Heimspiel gegen den VC Freudental 2 und SVG Kirchberg/Murr. 

Damen 2 hält die SVK Flagge noch immer oben und siegt Auswärts erneut mit 0:3

Während die anderen Kornwestheimer Teams Punkte haben liegen lassen, fuhr die Zweite Damenmannschaft den zweiten 3er in Folge ein und befindet sich derzeit auf Rang 2 der Tabelle.

Gegen das wieder einmal starke Aufschlagspiel des SVK fand der Gegner aus Besigheim vorerst keine passende Antwort. Mit 25:10 und 25:14 hatte man schnell die ersten beiden Sätze gewonnen.  Nina Endenthum feierte hierbei ihr Debut im Kornwestheimer Dress und reihte sich gleich mit gewohnt nennenswerten Aufschlägen ein. Im dritten Satz häuften sich die Fehler im Kornwestheimer Team und man konnte auch die Angriffe nicht mehr so druckvoll durchbringen, wie das zuvor noch der Fall war. Am Ende stand es 25:23 aus Kornwestheimer Sicht und man gewann den Satz doch etwas überraschend, da es lange Zeit nicht nach dem erhofften 3:0 Endergebnis aussah.

Für Kornwestheim spielten: Annika Bröcker, Nina Endenthum, Sara Follmann,  Anna-Lena Koy, Katrin Meier, Jessica Renges, Linda Ratschke, Theresa Ratschke, Theresa Schillinger und Maren Voith.

 

Am Sonntag den 29.10 geht es beim ersten Heimspiel der Saison bereits um die Vorentscheidung um den direkten Aufstieg in die A-Klasse. Hier erwartet die Mannschaft den, bisher ebenfalls ungeschlagenen, letztjährigen Absteiger aus Kleinsachsenheim und den Liganeuling TSV Bietigheim. Hier brauchen die Damen einen Sahnetag und jede Menge Unterstützung.